Die Forschungsgruppe Verhaltensökonomik (Insight Austria) beschäftigt sich mit der Entwicklung und Evaluierung von Konzepten und Maßnahmen, die auf Erkenntnissen verhaltensökonomischer Forschung basieren. Es geht darum, Effizienzpotentiale zu identifizieren und diese durch die Implementierung evidenzbasierter, verhaltenswissenschaftlich fundierter Maßnahmen nutzbar zu machen. Durch die Berücksichtigung verhaltensökonomischer Prinzipien können intendierte Verhaltensänderungen vielfach kostengünstiger, effektiver und nachhaltiger erreicht werden, als wenn nur klassische Steuerungsinstrumente wie Gesetze oder finanzielle Anreize verwendet werden. Ein vielversprechender „Policy Mix“ bindet die Verhaltensökonomie mit ein.

Die Entwicklung von verhaltensökonomischen Maßnahmen erfolgt unter besonderer Berücksichtigung menschlichen Verhaltens, individueller Handlungseinschränkungen und deren Ursachen. Dieser am Menschen orientierte Ansatz ermöglicht es, substanzielle Effekte bereits durch kleine Veränderungen, z.B. in der Entscheidungsumgebung, zu erzielen. Um Wirkungszusammenhänge nachzuweisen, führen wir randomisierte kontrollierte Studien durch. Diese drei Phasen (Analyse, Maßnahmenentwicklung, Evaluationsstudie) bauen aufeinander auf und bilden unseren "Behavioral Insights Ansatz".

Die Arbeitsschwerpunkte von Insight Austria liegen vor allem in folgenden Bereichen:

  • Anwendung verhaltensökonomischer Konzepte auf Fragestellungen aller Art
  • Design und Durchführung kausaler Wirkungsanalysen

Lernen Sie unsere Arbeit kennen in: Publikationen, Blogartikeln oder Videos.

Highlights

Seit der Gründung im Jahr 2018 hat Insight Austria viel bewirkt:

  • Über 33 durchgeführte Projekte, davon der Großteil (>28) mit Insight Austria als Projektverantwortliche
  • Über 30 akademische Publikationen in peer-reviewed Journals von unseren Gruppenmitgliedern
  • MitarbeiterInnenwachstum von 2 auf 14 (+ 3 Fellows)
  • Standardmäßig werden unsere Experimente präregistriert und eine Ethikkommission sowie KollegInnen von nationalen und internationalen Universitäten zur Beratung hinzugezogen.
  • Spannende Kooperationen mit internationalen PartnerInnen aus dem öffentlichen und privaten Sektor 
  • Vier große Feldexperimente (zu den Themen MINT, Littering, Recycling, Sparen) wurden durchgeführt (Zusammenfassung siehe Videos unten) – derzeit wird am  5. Feldexperiment gearbeitet

Maßnahmen für mehr Sauberkeit im Gemeindebau



Abfalltrennung und Littering im öffentlichen Raum

Forschungsgruppenleiterin

Bild Katharina Gangl

Katharina Gangl

Head of Research Group, Sprecherin für Verhaltensökonomie
+43 1 59991 147
katharina.gangl(at)ihs.ac.at