Sustainability Award 2018

Das "Netzwerk sozial-ökologische Transformation" wurde bei den Sustainability Awards mit dem zweiten Platz im Handlungsfeld Forschung ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung vergeben. Dem Netzwerk gehören die Universität Wien, die Universität für Bodenkultur, die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und das IHS, vertreten durch Beate Littig und Michael Jonas, an.

Sustainability Award Gewinner

Neues IHS Working Paper

In der IHS Working Paper Serie wurde ein neuer Artikel veröffentliche. Peter Koller, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung verfasste den Bericht mit dem Titel "Überlegungen zur Weiterentwicklung der Gleichstellungsgrundlagen für öffentliche Universitäten".

IHS Working-paper series

NewHoRRIzon Policy Brief

Das NewHoRRIzon Projekt hat seinen ersten Policy Brief veröffentlicht. Robert Braun vom IHS und Michael Bernstein von GenOk haben unter Beteiligung des gesamten Konsortiums den Status Quo von Responsible Research and Innovation (RRI) in Horizon 2020 zusammengefasst. Mit den Erfahrungen im Rahmen der ersten 19 Social Labs soll der Policy Brief evidenzbasierte Empfehlungen an Policy Makers, Medien und anderen Interessierten aus Wissenschaft und Forschung liefern.Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Europäische Union bereits Schritte eingeleitet hat, um RRI im Rahmen von H2020 voranzutreiben. Es wurden allerdings auch Herausforderungen einer verstärkten weiteren Implementierung von RRI festgestellt. Die Empfehlungen lauten unter anderem die Sichtweisen der BürgerInnen einzubinden, Kompetenzen und Trainings der Programme Officers zu organisieren und Evaluatoren und Stakeholder zu stärken, um mehr über die Wege zu lernen wie Wissenschaft in der Gesellschaft eingebettet ist.

Zum vollständigen Policy Brief (auf Englisch)

Europäischer Finanz- und Wirtschaftsminister

IHS Direktor Martin Kocher hat an einem Policy Report des European Network for Economic and Fiscal Policy (EconPol) über die mögliche Rolle des europäischen Finanz- und Wirtschaftsministers in der europäischen Währungsunion mitgewirkt. Der Bericht legt die größten Herausforderungen der derzeitigen institutionellen Strukturen dar und geht auf geplante Veränderungen, insbesondere die Einführung eines europäischen Währungsfonds ein. Ein europäischer Finanz- und Wirtschaftsminister sollte, so der Policy Report, weitgehende Verantwortungen in der laufenden Reform der Währungsunion wahrnehmen.

Zum gesamten Bericht (in Englisch)

Diskussion: Innovation in der Medizin

Thomas Czypionka hält am 6. Juni die Keynote Speech zu einer Diskussion über Innovation in der Medizin an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Das Gesundheitssystem ist charakterisiert durch eine besondere Dynamik, die durch den schnellen technologischen Wandel und sich verändernde Patientenbedürfnisse geprägt ist. Thomas Czypionka wird in seinem Vortrag über medizinische Innovationen aus ökonomischer Sicht sprechen.

Zum detaillierten Programm

IHS Wirtschafts-Prognosen ausgezeichnet

FocusEconomics hat ökonomische Prognose-Institute in mehr als 80 Ländern weltweit untersucht und für jedes Land die besten Prognosen der wichtigsten makroökonomischen Indikatoren ausgezeichnet. Wir freuen uns, dass das IHS Prognoseteam um Helmut Hofer den ersten Platz belegt. 

Best Economic Forecaster Awards (English)
Artikel im Kurier

Neue Publikation im „Annals of Applied Statistics“

Rudolf Winter-Ebmer hat (gemeinsam mit Sylvia Frühwirth-Schnatter, Andrea Weber und Stefan Pittner) den Artikel „Analysing plant closure effects using time-varying mixture-of-experts Markov chain clustering“ im Top-Statistik-Journal „Annals of Applied Statistics“ geschrieben.
Artikel im IHS Repository (pdf)

Facebooks Daten Probleme

In den vergangenen Monaten wurde Facebook für verschiedene Daten Probleme und die unregulierte Sammlung von Daten stark kritisiert. Maximilian Kasy schreibt in einem Kommentar auf derstandard.at über die Auswirkungen des Facebook-Geschäftsmodells und die fragwürdige Datenpolitik großer IT-Unternehmen. 

Wie fair ist die Zuckerberg-Maschine? (in German)

Ökonom Benjamin Bittschi über das italienische Regierungsprogramm

IHS-Ökonom Benjamin Bittschi spricht im Ö1-Mittagsjournal als Studiogast über offenen Punkte im Koalitionsprogramm Italiens. Auch wenn sich Gerüchte wie ein möglicher Euro-Austritt zerschlagen haben, wird das ohnedies bereits hoch verschuldete Land wie es aussieht weiter Schulden machen. 

7 Tage nachzuhören auf der Ö1-Website

Studie: Zukünftiger dezentraler Infrastrukturbedarf in Österreich

Das Institut für Höhere Studien (IHS) und die Kommunalkredit Public Consulting (KPC) haben im Auftrag der Bundesregierung ökonomische Effekte von Investitionen in den Bereichen Elektromobilität, Energie und Wasser/Abwasser untersucht. Dabei ging es darum, die österreichischen dezentralen Infrastrukturbedarfe in den genannten Bereichen bis zum Jahr 2030 abzuschätzen und die einhergehenden volkswirtschaftlichen Effekte auf Wertschöpfung, Beschäftigung sowie Steuern und Abgaben entlang der Wertschöpfungsketten zu berechnen, die durch einen entsprechenden Infrastrukturausbau entstehen würden. Die Studie wurde von der IHS-Forschungsgruppe Unternehmen, Branchen, Regionen durchgeführt. 

 

Link to the study at the IHS repository (German)

Die lange Flaute ist vorbei

IHS-Ökonom Klaus Weyerstrass wird in einem Artikel der Tageszeitung „Der Standard“ zu den Anzeichen einer Trendwende im weltweiten Produktivitätsanstieg zitiert. Grund sei die Erholung der Wirtschaft seit Ende 2016 und die verstärkte Investion in Produktionsabläufe. 

 

Lange Flaute ist vorbei: Wir werden wieder innovativer

Pre-Presidency Konferenz

Am 1. Juli 2018 übernimmt Österreich den EU-Ratsvorsitz. Als österreichisches Mitglied der Trans European Policy Studies Association (TEPSA) organisiert das IHS aus diesem Anlass in diesem Halbjahr die Pre-Presidency Conference (PPC). Die Konferenz findet am 7. und 8. Juni am IHS statt. TEPSA ist ein Forschungsnetzwerk, das aus 39 führenden Instituten und Universitäten im Bereich EU-Angelegenheiten und internationale Politik in ganz Europa besteht. Das Hauptziel der PPC besteht darin, WissenschafterInnen aus dem breiten TEPSA-Netzwerk, politische EntscheidungsträgerInnen, Medien und Akteure der Zivilgesellschaft zusammenzubringen, um die Herausforderungen der kommenden Ratspräsidentschaften zu diskutieren.

Link:

Trans European Policy Studies Association

Neue Publikation: Ein Gesundheitssattelitenkonto für Österreich

Die Gruppe Health Economics and Health Policy verfasste in Zusammenarbeit mit der Gruppe Unternehmen, Branchen, Regionen im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich eine Studie zum Thema „Gesundheitswirtschaft Österreich – Ein Gesundheitssattelitenkonto für Österreich“.

Links:
Studie im IHS Repository

TV-Diskussion „Regierung startet Kassenkampf“

Am 29. April 2018 war Thomas Czypionka zu Gast in der Sendung „Im Zentrum“. Claudia Reiterer diskutierte mit ExpertInnen über den Gesetzesentwurf der Regierung zur Reform der Krankenkassen. Thomas Czypionka: „Es wird zu viel über Struktur diskutiert. Die Reform muss zuvor von den Aufgaben her gedacht werden und als Prozess verwirklicht werden.“
Link:
„Im Zentrum“ vom 29. 4.2018 in der ORF TVThek

Kritische Perspektiven zu „Sustainable Work“ und „Postwork“

Im Rahmen der vom Department für Sozioökonomie der WU Wien in Kooperation mit der AG Sozial-ökologische Arbeits- und Zeitforschung der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW), Berlin organisierten Research Group hält Beate Littig am 16. Mai 2018 einen Vortrag zum Thema „Sustainable Work? A Socio-ecological and Feminist Perspective”.
Links:
Programm (pdf)

Neue Publikationen: Health System Watch I 2018 und Forschungsbericht „Qualität in Arztpraxen“

Die Forschungsgruppe Health Economics and Health Policy hat eine neue Ausgabe des Health System Watch  und einen Forschungsbericht veröffentlicht. Die Health System Watch Ausgabe I 2018 zum Thema „Verhaltensökonomische Anwendungen im Gesundheitsbereich“ von Thomas Czypionka und Sophie Fößleitner steht kostenlos im IHS Repository zum Download bereit.
Der Forschungsbericht „Qualität in Arztpraxen – Ärztliche Qualitätssicherung im niedergelassenen Bereich“ von Thomas Czypionka, Sophie Fößleitner und Eva Six im Auftrag des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherungsträger ist gleichfalls im IHS Repository zu finden.
Links:
Health System Watch I/2018 (pdf)
Forschungsbericht „Qualität in Arztpraxen“ (pdf)

Pressestunde mit Martin Kocher

Am 22. April 2018 war Martin Kocher zu Gast in der ORF Pressestunde. Themen waren unter anderem das Bundesbudget, Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich, Reformen im Gesundheitsbereich, Arbeitsmarkt, Pensionen.
Links:
Pressestunde in der ORF TVThek vom 22. April 2018

Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2018

Deutsche Wirtschaft im Boom – Luft wird dünner

Die Boomphase der deutschen Wirtschaft setzt sich fort. Allerdings wird die Luft dünner: Der Aufschwung setzt sich fort,  auch wenn die Konjunktur etwas an Schwung verliert. Der Aufschwung der Weltwirtschaft wird die Exporte weiter anregen; auch die Binnenwirtschaft dürfte bei außerordentlich günstiger Lage auf dem Arbeitsmarkt schwungvoll bleiben. Zusätzlich dürften fiskalische Maßnahmen der neuen Bundesregierung die Nachfrage stimulieren. Im Jahresdurchschnitt 2018 dürfte die Wirtschaftsleistung um 2,2 Prozent steigen, im Jahr 2019 um 2,0 Prozent. Die Beschäftigung dürfte weiter spürbar steigen, aber der Beschäftigungsaufbau schwächt sich ab. Zugleich dürften die Bruttolöhne recht spürbar zulegen. Auch die Inflationsrate zieht allmählich an.
Links:
Presseinformation vom 19. April 2018 (pdf)

Neue Publikation im Economic Theory Bulletin

Egbert Dierker hat einen Artikel verfasst, der im Economic Theory Bulletin erscheint: „Initial shares can cause Pareto improvements when markets are incomplete“.
Links:
Publikation im IHS Repository

Vortrag zum Thema Gerechtigkeit, Ökologie und Gleichberechtigung

Im Rahmen der Reihe „Transformation unserer Welt - Frieden und nachhaltige Entwicklung im 21. Jahrhundert" hält Beate Littig am 26. April 2018 in Berlin einen Vortrag mit dem Titel „Gerechtigkeit, Ökologie und Gleichberechtigung - oder: Gute Arbeit für alle".
Links:
Veranstalter Website Urania - Neues Wissen erleben

 

Wissenschaftlicher Beirat tagte am IHS

Am 9. April tagte zum ersten Mal der Wissenschaftliche Beirat des IHS. Besprochen wurde die Entwicklung des Instituts während der letzten drei Jahre sowie die Agenda bis 2020. Im Bild die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates mit den LeiterInnen der Forschungsgruppen nach dem gemeinsamen Mittagessen.
Link:
Scientific Advisory Board

Wirtschaftliche Koordination erhöht Bildungsmobilität und den Effekt von Skills

Einer neuen Studie von Stefan Vogtenhuber zufolge wirkt sich in koordinierten Marktökonomien die soziale Herkunft weniger auf den Bildungserfolg aus als in liberalen Ökonomien, und Skills haben mehr Bedeutung für den beruflichen Erfolg.
Link:
Free download on Stefan's personal page
Publikation im IHS Repository

Endpräsentation: Monitoring the Evolution and Benefits of Responsible Research and Innovation

Am 6. und 7. März 2018 wurden in Brüssel die Ergebnisse eines vierjährigen internationalen Forschungsprojektes präsentiert, an dem das IHS beteiligt ist. Das Projekt hat unter anderem Indikatoren für das europaweite Monitoring von „Responsible Research and Innovation“ (RRI) entwickelt und getestet, die Einschätzung europäischer ForscherInnen zu diesem Konzept erhoben und in 21 Fallstudien die Vorteile von RRI für Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Demokratie identifiziert.
Link:
MoRRI-Website (Studien und Präsentationen)

IHS-Untersuchung zu Rauchverboten in der Gastronomie

Stand der Wissenschaft: Umsatzeinbußen der Gastronomie durch Rauchverbot sehr unwahrscheinlich.
Link:
Aussendung des IHS zu einer umfassenden Recherche im Auftrag der NÖ GKK (pdf)

Thomas Czypionka befragt

Thomas Czypionka äußert sich auf ORF2 über die ökonomischen Effekte der Aufhebung des allgemeinen Rauchverbots in der Gastronomie.
Links:
ORF Konkret vom 13.3.2018

Vortrag: Understanding Emotions in Post-Factual Politics

Anna Durnová hält am 15. März 2018 einen Vortrag über „Understanding emotions in post-factual politics“ an der Karls-Universität in Prag. Sie präsentiert die Ergebnisse ihres Hertha Firnberg-Projektes „Negotiating Truth: Semmelweis, Discourse on Hand Hygiene and the Politics of Emotions“.

Links:
Einladung (auf Tschechisch)
Projektwebsite „Negotiating Truth“ (auf Englisch)

PLATO PhD School 2 am IHS

Die zweite PLATO PhD school findet vom 12. bis 16. März 2018 am IHS statt. Drei Tage sind dem research design und zwei Tage dem akademischen Schreiben gewidmet.
Link:
Projektwebsite (auf Englisch)

Martin Kocher zur Bilanz der FFG 2017

Im Rahmen der Präsentation der Bilanz der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) betonte Martin Kocher, dass Forschung und Entwicklung „eine zentrale Rolle für den Wohlstand einer Volkswirtschaft“ spielen.
Link:
Presseaussendung

Martin Kocher zum drohenden Handelskrieg

Martin Kocher erklärt in der ZIB 24 vom 7.3.2018, wie die EU auf mögliche Strafzölle von US-Präsident Trump reagiert und wen das am stärksten treffen könnte.
Link:
ZIB 24 vom 7.März 2018

Neue Publikation: Moralisierung der Marktsphäre?

Michael Jonas hat einen Buchbeitrag über „Moralisierung der Marktsphäre? – Verantwortungszuschreibung in der Inszenierung von Fairtrade“ verfasst, welcher im Band „Reflexive Responsibilisierung – Verantwortung für nachhaltige Entwicklung“ veröffentlicht wurde (Herausgegeben von Anna Henkel et al., transcript). Der Band rückt mit dem Begriff der Responsibilisierung die Frage nach der Zuschreibung von Verantwortung in den Mittelpunkt und diskutiert die Möglichkeiten und Grenzen individueller und kollektiver Verantwortung für nachhaltige Entwicklung.

Links:
Publikation im IHS Repository
Publikation auf der Verlagswebsite

Tagung: Transformationen alltäglicher Lebensführung

Beate Littig hielt einen Vortrag über „Lebensführung revisited. Zur Aktualisierung eines Konzepts im Kontext der sozial-ökologischen Transformationsforschung“ bei der Tagung „Transformationen alltäglicher Lebensführung – Konzeptionelle und zeitdiagnostische Fragen“, die von 1.-2. März 2018 am Deutschen Jugendinstitut in München stattfand.
Links:
Programm der Tagung (pdf)
Präsentation (pdf)

Benjamin Bitschi zu den Budgetplänen der Regierung

„Man erhöht die Förderung beim Tourismus, andererseits will man Förderungen kürzen – das ist ein Widerspruch,“ so Benjamin Bittschi im Ö1 Mittagsjournal über die Budget-Pläne von ÖVP und FPÖ.
Link:
Ö1 Morgenjournal (vom 27.2.208)

NewHoRRIzon: „What is Responsible Research and Innovation (RRI)?”

Das IHS koordiniert bis 2021 das internationale H2020-Projekt NewHoRRIzon. Das Projekt soll das Konzept „Responsible Research and Innovation“ (RRI = Verantwortungsvolle Forschung und Innovation) in die Europäische Forschungsförderung integrieren. Die hier abrufbaren englischsprachigen Videos informieren über NewHoRRIzon und RRI.
Links:
What motivates you personally to campaign for RRI?
Why will RRI make the world a better place?
What will be the most important outcome of the project for you personally?
NewHoRRIzon-Website

1. Vienna Workshop on Economic Forecasting am IHS

Von 15.-16. Februar 2018 fand der 1. Vienna Workshop on Economic Forecasting, organisiert von Martin Wagner und Robert Kunst, am IHS statt. Für den Workshop konnten vier Keynote Speakers gewonnen werden: Gianni Amisano (Federal Reserve Board), Tommaso Proietti (University of Rome Tor Vergata), Lucrezia Reichlin (London Business School) und David Turner (OECD). Mehr als 90 Forscherinnen und Forscher trafen sich um sich über das Thema Economic Forecasting auszutauschen.

Zusammenfassung (englisch)

Publikation: Towards Sustainable Practices: a Practice-theoretical Case Study of a Cohousing Project

Beate Littig und Michaela Leitner haben einen Buchbeitrag zum Thema „Towards Sustainable Practices: a Practice-theoretical Case Study of a Cohousing Project" verfasst, welcher in „Social Innovation and Sustainable Consumption: Research and Action for Societal Transformation" (Routledge-SCORAI Studies in Sustainable Consumption) erschienen ist.
Links:
Publikation auf Verlagswebsite
Publikation im IHS Repository

Beate Littig beim Future Earth Summit 2018

Beate Littig ist Mitorganisatorin der Session 'Transformative indicators and the transformation of work' beim Future Earth Summit, welcher von 8.-9. Februar 2018 in Berlin stattfindet.

Links:

Website des "3rd German Future Earth Summit"

Klaus Weyerstrass zum Thema Totale Faktorproduktivität

Im Rahmen der Reihe Außenwirtschafts-Vorlesungen spricht Klaus Weyerstrass am 13. Feburar 2018 im Wirtschaftsministerium über das Thema „Entwicklung, Determinanten und Bedeutung der totalen Faktorproduktivität".
Links:
Klaus Weyerstrass
Link zur Registrierung

Kunst@IHS

Am 23.1.2018 findet die erste Veranstaltung der neuen Reihe Kunst@IHS statt. Kuratorin Melissa Lumbroso lädt Künstlerinnen und Künstler in unregelmäßigen Abständen ein, die repräsentativen Räumlichkeiten des Palais Strozzi temporär zu bespielen. Dieses Mal wurde Sophie Dvořák eingeladen, einige Räume im IHS künstlerisch zu gestalten. Sophie Dvořáks Werke sind am 23.1.2018 ab 18 Uhr im Salon und den angrenzenden Räumen zu bewundern.
Anmeldung bitte unter event(at)ihs.ac.at.
Links:
Kunst@IHS

Benjamin Bittschi zum Familienbonus

Benjamin Bittschi äußerte sich im Ö1 Morgenjournal zum Familienbonus.
Link:
Ö1 Morgenjournal (11. Jänner 2018)

Neue Publikation: Societal transformation, social innovations and sustainable consumption

Michael Jonas hat einen Buchbeitrag zum Thema „Societal transformation, social innovations and sustainable consumption in an era of metamorphosis" verfasst, welcher in „Social innovation and sustainable consumption – Research and action for societal transformation" (Routledge-SCORAI Studies in Sustainable Consumption) erschienen ist.
Links:
Publikation auf Verlagswebsite
Publikation im IHS Repository

Veranstaltung: Weis(s)e Wirtschaft – Experten bewerten

Am 17.1.2018 findet am IHS die Podiumsdiskussion „Experten bewerten – das Regierungsprogramm auf dem Prüfstand: Gesundheitspolitik“ in Kooperation mit Die Weis(s)e Wirtschaft statt. Thomas Czypionka, Forschungsgruppenleiter der Gruppe Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik, nimmt an der Expertendiskussion am Podium teil.

Links:

Anmeldung

Prognose der österreichischen Wirtschaft 2017 – 2019

Konjunkturhoch weiterhin breit abgestützt

Die heimische Wirtschaft ist im ablaufenden Jahr voraussichtlich um 3.1 % gewachsen. Da die Weltwirtschaft weiterhin kräftig expandieren sollte und von einer robusten Binnenkonjunktur auszugehen ist, wird für die Jahre 2018 und 2019 ein Wachstum der österreichischen Wirtschaft von 2.7 % bzw. 1.9 % erwartet. Die Lage am Arbeitsmarkt profitiert von der Hochkonjunktur, sodass die Arbeitslosenquote bis zum Jahr 2019 auf 8 % fallen sollte. Die Inflation dürfte im Prognosezeitraum gut 2 % betragen und damit weiterhin deutlich über dem Durchschnittswert des Euroraums liegen. Die Hochkonjunkturphase sollte für das Erreichen eines nachhaltigen Budgetkurses und für dringend notwendige Strukturreformen genutzt werden.
Links:
Presseinformation vom 21. Dezember 2017 (pdf)
Presseinformation (pdf - Kurzversion in English)
Präsentation (pdf)
Konjunkturprognose

Neues H2020-Projekt: Governance Models of Quadruple Helix Innovation Processes

Die IHS-Forschungsgruppe TSST ist Mitglied des Konsortiums für ein neues H2020-Projekt unter der Leitung des Danish Board of Technology, das sich mit der Erforschung von „Quadruple Helix Innovations“ auseinandersetzt, um die Einbindung von Forschung, Industrie, Regierung und BürgerInnen in Innovationsprozesse zu erforschen. In dem Projekt arbeitet IHS TSST mit dem Open Innovation Lab der ÖBB und dem Open Innovation Team des BMVIT zusammen. Am IHS wird das Projekt von Robert Braun geleitet.

Symposium zur digitalen Zukunft

Magdalena Wicher wird beim Symposium “Digitale Zukunft sozial gerecht gestalten”, das vom Präsident des Bundesrates im Parlament in der Hofburg organisiert wird, einen Vortrag mit dem Titel: „Coding: Das leistet Bildung zur Stärkung von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit“ geben. Ihr Beitrag wird darüber hinaus auch im Grünbuch zum Symposium veröffentlicht werden. Die Anmeldung ist bis 27. Juni möglich. 

Nachhaltige Arbeit

IHS Forscherin Beate Littig hat an dem Artikel "Nachhaltige Arbeit – die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft befördern", der im Journal GAIA veröffentlicht wurde, mitgewirkt. Im Artikel wird das Konzept einer sozial-ökologischen Transformation hin zu einer nachhaltigen Arbeit(sgesellschaft) debattiert. Außerdem wird thematisiert, dass Arbeit noch immer eine unterbewertete Rolle im Nachhaltigkeitsdiskurs einnimmt. Der Artikel bezieht sich deshalb auf die Arbeit Karl Polanyis und gelangt so zu einem breiteren Arbeitsbegriff, der die Integration in die Nachhaltigkeitsdebatte ermöglicht. 

Kunst@IHS

Kuratorin Melissa Lumbroso lädt Künstlerinnen und Künstler in unregelmäßigen Abständen ein, die repräsentativen Räumlichkeiten des Palais Strozzi temporär zu bespielen. Das zweite Event dieser Serie Kunst@IHS fand am 4. Juni 2018 mit Kunstwerken von Payer Gabriel am IHS statt.

Von links nach rechts: Martin Gabriel, Micha Payer, Melissa Lumbroso, Martin Kocher.

Rauchen bei Jugendlichen

Das IHS Kompetenzzentrum Insight Austria evaluiert in einer Studie Maßnahmen gegen den Tabakkonsum von Jugendlichen aus einer verhaltensökonomischen Sicht. Die Studie befürwortet eine bundesweit einheitliche Vorgehensweise. Beratungs- und Informationsangebote können als zusätzliches Angebot zu Präventionsmaßnahmen dienen.

Rauchen bei Jugendlichen

ENERI Konferenzen

Die IHS Forschungsgruppe TSST organisiert eine Serie von Konferenzen in vier europäischen Städten - Aarhus, Athen, Wien, Vilnius - im Rahmen des EU-finanzierten ENERI Projektes über Forschungsethik und -integrität. Das Thema der Konferenzen ist "Expertise in Ethik", mit der die europäische Datenbank zu Forschungsethik und -integritäts Experten befüllt werden soll. Die erste der Konferenzen findet am 5. Juni 2018 in Wien statt. Die Methodologie wurde von Robert Braun und Elisabeth Frankus entwickelt, die auch die Treffen geplant haben. 

Thomas Czypionka über die Krankenkassenreform

Die österreichische Bundesregierung hat ihre Pläne zur Reform der Krankenkassen präsentiert. Geplant ist eine Zusammenlegung von derzeit 22 Trägern auf fünf. Die Reform soll ab Herbst umgesetzt werden. IHS-Gesundheitsökonom Thomas Czypionka analysiert die Eckpfeiler der Reform in mehreren Medienbeiträgen.

ZIB 2

Ö1-Morgenjournal

Der Standard

ATV Aktuell

Servus TV

Ergebnisse MoRRI Projekt

Die Europäische Kommission veröffentlichte die Ergebnisse des MoRRI Projektes, das die Entwicklung und die Vorteile von Responsible Research and Innovation (RRI) über die letzten dreieinhalb Jahre untersucht hat. IHS-Wissenschafter Erich Griessler und Milena Wuketich haben am Entstehen der Studie, die 25 Indikatoren zu elf RRI-relevanten Dimensionen analysiert hat, mitgewirkt.

Download: Insights from the MoRRI project (English)

Neue Publikation zum Thema Nachhaltige Arbeit

Beate Littig hat den Artikel „Good Work? Sustainable work and sustainable development: a critical gender perspective from the Global North“ verfasst, welcher im „Special Issue of Globalizations: Labour in the Web of Life“ erschienen ist.
Artikel im IHS Repository

Neue Publikation: Konsumentenforschung in Österreich

Michael Jonas und Simeon Hassmer haben den Beitrag „Möglichkeiten und Grenzen einer Verbraucherforschung in Österreich“ im Sammelband „Multiperspektivische Verbraucherforschung - Ansätze und Perspektiven“ geschrieben. Das Buch stellt Dimensionen, Gegenstände und Ansätze der Konsumentenforschung aus unterschiedlichen Perspektiven dar.

 

Buchlink: Multiperspektivische Verbraucherforschung (Deutsch)

Marie Skłodowska-Curie Stipendiatin

Wir freuen uns, dass Dagmar Rychnovská das IHS die nächsten zwei Jahre als Marie Skłodowska-Curie Stipendiatin verstärkt. Dagmar hat ihr Doktorat in Internationale Beziehungen gemacht und spezialisiert sich auf Sicherheitsforschung. In ihrem Projekt SECCON beschäftigt sie sich mit entstehenden Sicherheitskontroversen in der Verwaltung von Forschung und Entwicklung. Dabei bezieht sie sich auf Erkenntnisse der Sicherheits-, Wissenschafts- und Technologieforschung. Sie wird während ihrer Zeit beim IHS der Forschungsgruppe Technik, Wissenschaft und Gesellschaftliche Transformation angehören.

 

Mehr zu ihrem aktuellen Forschungsprojekt

 

IHS Jahresbericht 2017

Das IHS gibt bekannt, dass der Jahresbericht des Instituts für 2017 online verfügbar ist.
IHS Jahresbericht 2017

Kick-Off "RiConfigure"

Das Projekt „RiConfigure“, der IHS-Forschungsgruppe für Technik, Wissenschaft und Gesellschaftliche Transformation in Roskilde, hatte seinen Kick-Off in Roskilde, Dänemark. Das Projekt befasst sich mit Quadruple Helix Innovationen, Responsible Research and Innovation (RRI) und Herausforderungen in der Verwaltung. Die IHS-Forschungsgruppe übernimmt die Leitung eines des Social Labs, die zentrale methodologische Plattform der Forschung, gemeinsam mit den ÖBB und dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Außerdem leitet die Gruppe die Plattform für Design und Management im Projekt und ist führender Partner bei der Methodenentwicklung. Dabei verwertet die Gruppe Erfahrungen aus den Social Labs durch das NewHoRRIzon Projekt. Das „RiConfigure“-Projektteam wird von Elisabeth Frankus und Robert Braun geleitet.

 

Projekt “RiConfigure”

Projekt NewHoRRIzon

Presseartikel - Junge ForscherInnen im Porträt

In der Reihe „Junge Forschung“ (diePresse) widmet sich Alice Grancy in dem von ihre gestalteten Porträt Anna Durnová und ihrem Forschungsschwerpunkt.
Links:
Presseartikel
Anna Durnová

Neue Publikation: Ökonomische Kosten der chronischen Atemwegserkrankungen in Österreich

Chronische Atemwegserkrankungen bringen nicht nur eine Belastung für die Betroffenen mit sich, sondern auch erhebliche Kosten für die Gesellschaft. Die Forschungsgruppe Health Economics and Health Policy führte im Auftrag von GlaxoSmithKline eine Studie zur Abschätzung der ökonomischen Kosten von chronischen Atemwegserkrankungen in Österreich durch.
Links:
Studie im IHS Repository (in Englisch)
Pressemitteilung

STS Conference Graz 2018

Magdalena Wicher wird bei der 17. STS Konferenz (17th Annual STS Conference Graz 2018 - Critical Issues in Science, Technology and Society Studies) vertreten sein und zwei Sessions zum Thema RRI in Workshop-Format mit organisieren. In der ersten Session zu Understanding, monitoring, evaluating and assessing the impacts of RRI wird sie auch ihre Arbeit aus dem Projekt JERRI präsentieren (Titel: „Evaluating and monitoring RRI in research technology organisations - experiences and challenges from the EU project JERRI“). Die zweite Session zu Innovative support structures for the implementation of RRI in practice wird gemeinsam mit Vertreterinnen der RRI Plattform Österreich gestaltet.
Links:
Konferenz Website
Programm
RRI Plattform Österreich

AkademikerInnen auf dem Arbeitsmarkt

Der von Juliane Nagiller gestaltete Beitrag der Reihe Dimensionen vom 30.4.2018 mit dem Titel „Ein Studium ist gut, ein Job noch besser" befasst sich mit AkademikerInnen auf dem Arbeitsmarkt.
Gerlinde Titelbach äußert sich darin zu Veränderungen der Anforderungen am Arbeitsmarkt im Rahmen der Digitalisierung der Arbeitswelt.
Links:
Dimensionen vom 30.4.2018 zum Nachlesen
Beitrag zum Nachhören

Aktuelles IHS Working Paper in der Economics Series verfügbar

Neues Working Paper in der Economics Series von Martin Kocher et al.: More Opportunity, More Cooperation? The Behavioral Effects of Birthright Citizenship on Immigrant Youth.
Links:
Working Paper im IHS Repository
IHS Economics Series

Präsentation bei der CESifo-Konferenz „Employment and Social Protection“

Das Paper „On the Political Feasibility of Increasing the Legal Retirement Age“ von Benjamin Bittschi und Berthold Wigger (KIT Karlsruhe) wurde am 20. April auf der CESifo-Konferenz am ifo Institut in München präsentiert.
Link:
Programm der CESifo-Konferenz

Robert Braun: Mobilitätsstrategien neu denken

In seinem Beitrag zum LSE EUROPP-Blog meint Robert Braun: „Statt zu fragen, ob wir selbstfahrende Fahrzeuge brauchen, sollten wir fragen, ob wir überhaupt Autos brauchen.“ Er schlägt vor, dass wir anlässlich der Entwicklung autonomer Mobilität unsere Mobilitätsstrategien überdenken.
Link:
Beitrag auf dem LSE EUROPP Blog

Podiumsdiskussion - Beate Littig am Podium

Im Anschluss an den Vortrag von Kate Raworth ("Die Donut Ökonomie") am 23. April 2018 an der BOKU findet eine Podiumsdiskussion statt, an der Beate Littig neben Ika Darnhofer und Sigrid Stagl teilnehmen wird.
Links:
Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit (BOKU)

Dennis Snower zur Zukunft der Arbeit und der Arbeitsmarktpolitik

Im Rahmen der zweiten Heinrich Neisser Lecture präsentierte Dennis Snower seine Thesen zur Zukunft der Arbeit und der Arbeitsmarktpolitik im Digitalen Zeitalter. An der lebhaften Diskussion beteiligten sich u.a. Gerlinde Titelbach, Johannes Kopf (Vorstand, AMS) und Erich Foglar (Präsident, ÖGB).
Link:
2. Heinrich Neisser Lecture

Neue Publikation von Katrin Auel und Resul Umit

Katrin Auel und Resul Umit haben einen Artikel für das British Journal of Politics and International Relations verfasst: „Explaining MPs’ communication to their constituents: Evidence from the UK House of Commons”.
Links:
Publikation im IHS Repository (auf Englisch)
Publikation auf Verlagswebsite (auf Englisch)

 

Podiumsdiskussion „Zukunftschance Demografie“

Monika Riedel präsentierte am 16. März 2018 in der Wirtschaftskammer Österreich die von der WKO in Auftrag gegebene Studie „Zukunftschance Demografie“ und nahm an der anschließenden Podiumsdiskussion teil.
Links:
Zusammenfassung des Events mit Fotos (Website WKO)
Studie im IHS Repository

Prognose der österreichischen Wirtschaft 2018 – 2019

Konjunktur auf dem Höhepunkt

Angetrieben vom breitflächigen weltweiten Konjunkturhoch sollte die heimische Wirtschaft weiterhin kräftig expandieren. Für die Jahre 2018 und 2019 wird ein Wachstum der österreichischen Wirtschaft von 2.8 % bzw. 1.9 % erwartet. Während sich die Investitionskonjunktur merklich verlangsamt, stützen die Exporte und der private Konsum den Aufschwung. Die lebhafte Konjunktur bietet weiterhin noch gute Voraussetzungen für einen nachhaltigen Budgetkurs und dringend notwendige Strukturreformen.
Links:
Presseinformation vom 16.3.2018 (pdf)
Presseinformation (pdf - Kurzversion in Englisch)
Präsentation (pdf)
Konjunkturprognose

Würde Österreich von einer Kapitalmarktunion langfristig profitieren?

„Ja“, mit Pensionsreformen, zeigt eine neue Studie des IHS im Rahmen eines Horizon 2020-Projekts der EU.
Links:
Diskussion in den Medien (Die Presse vom 14.2.2018)
Zusammenfassung im Policy Brief (auf Englisch)
Details im Working Paper (auf Englisch)

Podiumsdiskussion „Zukunftschance Demografie“

Die Ergebnisse einer Studie zum Thema demografische Herausforderungen, welche von der Wirtschaftskammer Österreich in Auftrag gegeben wurde, werden von der Studienautorin Monika Riedel am 16. März 2018 in der WKÖ präsentiert. Im Anschluss daran wird eine Podiumsdiskussion zum Thema „Demografische Entwicklung als Chance begreifen" stattfinden, an der Monika Reidel ebenfalls teilnehmen wird.
Link:
Information zur Veranstaltung auf der WKO-Seite

Beate Littig - wissenschaftliche Beraterin bei „The green lie"

Beate Littig war Teil des wissenschaftlichen Beratertstabs von Werner Bootes neuem Dokumentarfilm „The green lie - Die grüne Lüge“.
Kinostart des Films in Österreich ist der 9.3.2018.
Links:
Stabsliste des Films
Trailer auf Youtube
Pressematerial

Überqualifikation am Arbeitsmarkt im Zeitverlauf gestiegen

Stefan Vogtenhuber, David Baumegger und Lorenz Lassnigg untersuchen das Zusammenspiel von Qualifikation und Beschäftigung am österreichischen Arbeitsmarkt zwischen 1994 und 2015. Trotz gestiegener Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften müssen im Zuge der Bildungsexpansion Hochqualifizierte zunehmend auf Berufe im mittleren bzw. niedrigen Segment ausweichen. Dadurch hat sich die formale Überqualifikation im Zeitverlauf erhöht, wovon insbesondere Frauen betroffen sind.
Link:
Publikation im IHS Repository

Publikation: Bericht zum Thema Makroregionale Strategien

Daniela Grozea-Helmenstein und Iain Paterson sind Co-Autoren einer Studie zum Thema Makroregionale Strategien und ihre Verbindung zur Kohäsionspolitik. Diese Studie wurde von der Europäischen Kommission Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung in Auftrag gegeben und von einem Konsortium unter der Leitung von COWI durchgeführt. Die Studie untersucht die Hauptmerkmale jeder Makroregion (Baltikum, Donauraum, Adriatische und Ionische Region, und Alpenregion) durch Benchmarkinganalysen von makroökonomischen Indikatoren, Indikatoren für die Wettbewerbsfähigkeit, Integration und Governance.
Links:
Publikation im IHS Repository (Final Report, Report on EU Strategy for the Adriatic and Ionian Region, Alpine Region, Baltic Sea Region, Danube Sea Region)

Publikation: Convergence and Structural Change in Romanian Regions

Daniela Grozea-Helmenstein hat gemeinsam mit Günther Grohall und Christian Helmenstein einen Buchbeitrag zum Thema „Convergence and Structural Change in Romanian Regions" verfasst. Erschienen ist der Beitrag in „Rumäniens „Rückkehr“ nach Europa" (herausgegeben von Barbu, Daniel and Richter, Julia and Schippel, Larisa, nap new academic press).
Links:
Publikation auf Verlagswebsite
Publikation im IHS Repository

Michael Jonas beim Workshop „Zugänge schaffen“

Von 22.-23. Jänner 2018 nahm Michael Jonas an dem von JProf. Sabine Nover, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (Deutschland), organisierten Methodenworkshop „Zugänge schaffen“ teil. Dabei nahm Michale Jonas an einer Plenardiskussion teil, hatte den Vorsitz einer Session inne und hielt einen Vortrag zum Thema „Care: praxeologisch”.
Links:
Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Katrin Auel bei der 14. Internationalen DASI Konferenz

Katrin Auel nimmt an der 14. Internationalen DASI Konferenz teil, welche von der Studenteninitiative der Diplomatischen Akademie Wien organisiert wird und am 2. und 3. März 2018 an der Diplomatischen Akademie stattfindet. Anlässlich der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft ab Juli 2018  steht die Konferenz unter dem Motto  „We need to talk about Europe: The European Union’s challenges & opportunities ahead“.
Links:
Konferenzwebsite (auf Englisch)
Registrierung

Tagung Arbeit - Lebensführung - Nachhaltigkeit: Videos online

Die Tagung „Arbeit - Lebensführung - Nachhaltigkeit, Konzepte, Analysen und Perspektiven für eine sozial-ökologische Transformation", welche von Beate Littig organisiert wurde, fand vom 25.-26.1.2018 in Hamburg statt. Videos der Vorträge sind nun auf dem Videoportal der Universität Hamburg verfügbar.
Links:
Videokatalog
Programmfolder

Vortrag: Rethinking Democracy for an Interconnected World.

Am 1. Februar stellte Professor Simona Piattoni, Universtität Trento und derzeit Gast am IHS, ihr neues Buchprojekt vor. Darin analysiert sie grundlegende Probleme demokratischen Regierens, vor allem das Festhalten an der Vorstellung, Demokratie zeichne sich durch eine territorial definierte und auf Delegation und Verantwortlichkeit basierende Beziehung zwischen Repräsentanten und Repräsentierten aus. Lesen Sie mehr über Piattonis Analyse und Vorschläge hier (auf Englisch).

Workshop Arbeitsmarktökonomie - Präsentationen online

Am 10. November 2017 fand am IHS der Workshop Arbeitsmarktökonomie statt. Die Veranstaltung bot SozialwissenschafterInnen Raum für Austausch zu aktuellen Themen wie Lohnentwicklung, Mutterschutzregelungen bis hin zu Arbeitslosigkeit. Die Präsentationsunterlagen stehen ab sofort zum Download bereit.
Links:
Präsentationsunterlagen

Kunst@IHS

Kuratorin Melissa Lumbroso lädt Künstlerinnen und Künstler in unregelmäßigen Abständen ein, die repräsentativen Räumlichkeiten des Palais Strozzi temporär zu bespielen. Das erste Event dieser Serie Art@IHS fand am 23. Jänner 2018 mit Kunstwerken von Sophie Dvořák am IHS statt.
Von links nach rechts: Ralf Böckle, Josef Mantl (Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Josefstadt), Sophie Dvořák, Melissa Lumbroso, Martin Kocher.
Links:
Kunst@IHS

Sebastian Koch zur Inflation

Im Ö1 Mittagsjournal vom 17. Jänner 2018 spricht Sebastian Koch im Interview mit Helene Seelmann über die Inflation.
Links:
ö1 Mittagsjournal vom 17. Jänner 2018

Martin Kocher zum neuen Regierungsprogramm

In der Ö1-Radiosendung „Saldo" äussert sich Martin Kocher im Interview mit Astrid Petermann zum neuen Regierungsprogramm.
Links:
Saldo vom 12. Jänner 2018 auf OE1

Neue Publikation: Nachhaltige Produktion, nachhaltiger Konsum, nachhaltige Arbeit: The Greening of Capitalism?

Beate Littig und Karl-Michael Brunner haben einen Buchbeitrag zum Thema „Nachhaltige Produktion, nachhaltiger Konsum, nachhaltige Arbeit: The Greening of Capitalism?“ verfasst, welcher im Handbuch „Die sozial-ökologische Transformation der Welt“ (Campus, 2017) veröffentlicht wurde.

Links:
Vorschau
Publikation im IRIHS

Neue Publikation: Gesundheitsökonomische Analyse des Apothekensystems

Die Forschungsgruppe Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik veröffentlichte eine vom Österreichischen Apothekerverband beauftragte Studie zum Thema „Gesundheitsökonomische Analyse des Apothekensystems. Mit Fokus auf den Vertrieb von nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln“. Die Studie wurde durchgeführt von Thomas Czypionka, Markus Kraus, Markus Pock und Miriam Reiss.
Links:
Executive Summary im IHS Repository
Forschungsbericht im IHS Repository

Die Studie in den Medien
auf der Standard online
Ö3-Nachrichten ab Minute 04:13

Zwei neue IHS Working Papers in der Economics Series

In der IHS Economics Series sind zwei neue Working Paper verfügbar, eines von Richard Sellner: Non-discriminatory Trade Policies in Structural Gravity Models Evidence from Monte Carlo Simulations., und ein Weiteres von Rudolf Winter-Ebmer et al: Grandmothers' Labor Supply.
Links:
Working Paper Richard Sellner im IHS Repository
Working Paper Rudolf Winter-Ebmer im IHS Repository
IHS Economics Series

Neues Projekt: Systemszenarien Automatisiertes Fahren in der Personenmobilität

Die IHS-Forschungsgruppe TSST wurde gemeinsam mit dem Future Lab der TU und anderen Konsortiumspartnern beauftragt, das Projekt „Systemszenarien Automatisiertes Fahren in der Personenmobilität” für Austria Tech und BMVIT durchzuführen. Am IHS wird das Projekt von Elisabeth Frankus und Robert Braun betreut.

Links:

future.lab