SUNRISE - Strategies and Technologies for United and Resilient Critical Infrastructures and Vital Services in Pandemic-Stricken Europe

Project Lead: Christian Kimmich
Team: Thomas Czypionka, Christian Kimmich, Kerstin Plank, Hannes Zenz
Duration: 2022-2025
Funding: Horizon Europe Framework Programme (HORIZON)
Coordination: ATS ATOS IT SOLUTIONS AND SERVICES IBERIA SL


Further information in German only.

Die europäischen Gesellschaften und Volkswirtschaften sind auf die zuverlässige Bereitstellung lebenswichtiger Dienste angewiesen, insbesondere im Falle einer Pandemie. Lebenswichtige Dienste werden durch kritische Infrastrukturen (KI) erbracht. Das bedeutet, dass die europäischen KI widerstandsfähig sein müssen, d. h. sie müssen in der Lage sein, sich ständig ändernden Risiken zu begegnen und sich schnell von erwarteten oder unerwarteten Störungen zu erholen. Die KI-Betreiber (auch Betreiber grundlegender Dienste genannt) und die zuständigen Behörden in Europa sind immer noch nicht ausreichend für die Bewältigung von Pandemierisiken gerüstet, da (i) die Bedrohungslandschaft sich rasch weiterentwickelt, (ii) die KI in Europa inzwischen eng miteinander verbunden und digital sind und (iii) die bestehenden Rechtsvorschriften Lücken aufweisen. Darüber hinaus können die Abhängigkeiten zwischen KI in verschiedenen Sektoren und über verschiedene Länder hinweg so erheblich sein, dass Störungen in einer einzelnen KI die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen auf andere KI, andere Sektoren und Grenzen hinweg vervielfachen können. Eine einzelne KI kann nicht alle Risiken berücksichtigen, mit denen sie konfrontiert ist, kann das Ausmaß dieser Risiken nicht richtig einschätzen und kann sie allein nicht angemessen bewältigen. Angesichts der aktuellen Pandemie war die Notwendigkeit einer besseren Zusammenarbeit und eines kollektiven Geistes bei der Suche nach Lösungen noch nie so offensichtlich und dringend. Aufgrund der Ressourcenknappheit bei einer Pandemie und der Tatsache, dass die Auswirkungen einer Pandemie in den verschiedenen KI unterschiedlich sind, ist es jedoch zu einem Wettbewerb zwischen den Mitgliedstaaten (und sogar Regionen) und zwischen den verschiedenen KI gekommen, statt zu einer Zusammenarbeit. SUNRISE wird die aktive Zusammenarbeit der europäischen KI erleichtern und ihnen helfen, besser vorbereitet und ausgerüstet zu sein, um künftige, durch Pandemien verursachte Risiken angemessen zu bewerten und gemeinsam zu bewältigen. SUNRISE wird pandemiespezifische lebenswichtige Dienste identifizieren und Mittel bereitstellen, um deren Widerstandsfähigkeit auszugleichen und zu erhöhen.

Als Teil dieser Risikoanalyse, bei der rechtliche, ethische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und klimatische Aspekte berücksichtigt werden, werden wir mit Hilfe von KI eine multikriterielle Folgenabschätzung durchführen, die vom HIS et al. durchgeführt wird. Mit den MRIO- und MRWIO-Modellen des IHS und der Entwicklung spezifischer Satellitenkonten wird das IHS die wirtschaftlichen Folgen einer Pandemie und von Gegenmaßnahmen berücksichtigen. Das IHS hat ähnliche Bewertungen für die COVID-19-Pandemie durchgeführt und wird seinen Ansatz verallgemeinern und versuchen, eine breitere, umfassendere Sichtweise als alle bisherigen Ansätze abzudecken