Preparation of the progression report 2023

Project Lead: Michael Reiter

Team: Martin Ertl, Susanne Forstner, Felix Schröter

Duration: April 2023 – July 2023

Funding: Federal Ministry of Finance

Cooperation: Wifo


Further information in German only.

Jährlich werden zwei Drittel der steuerbelastenden Wirkung der Kalten Progression auf Arbeits- und Pensionseinkommen automatisch durch die Anpassung bestimmter nomineller Größen des Steuersystems (z. B. Tarifgrenzen oder Absetzbeträge) ausgeglichen, während der Ausgleich des verbleibenden Drittels jährlich durch diskretionäre Entlastungsmaßnahmen zu erfolgen hat. 

Im Rahmen des Progressionsberichts 2023 wird die Wirkung der Kalten Progression für das Jahr 2024 geschätzt, um unter anderem das budgetäre Volumen für die diskretionären Entlastungsmaßnahmen zu ermitteln.