Webinar: Wenn die Schulen schließen


Leben mit Corona

Fast ein Jahr lang waren Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie entweder ganz geschlossen oder nur teilweise geöffnet. Und auch jetzt stehen in der öffentlichen Debatte Schulschließungen als letzte Option immer wieder im Raum. Insbesondere für die betroffenen Kinder bedeutete das „Auf“ und „Zu“ einiges an Belastung. Über die potentiellen Folgen wurde in den Medien viel spekuliert. Was aber ist der aktuelle empirische Befund? Kann man bereits von einem „Jahrgang Corona“ sprechen und was bedeutet das für die Kinder und Familien? Diese und weiterführende Fragen sollen in dem Webinar erörtert werden.

Vorträge

 

Mario Steiner (IHS)
Schule und Corona. Herausforderungen für die Praxis und mögliche Konsequenzen für Bildungslaufbahnen

Sascha Trültzsch-Wijnen (Universität Salzburg)
Langeweile und Überforderung: Remote Schooling in Österreich im europäischen Vergleich

Silvia Exenberger (Tirol Kliniken)
Eingeschränkte soziale Kontakte: Wie geht es den Kinder nach einem Jahr Pandemie?

 

Begrüßung: Generalsekretär Mag. Martin Netzer (BMBWF)

Moderation: Christina Felfe (Universität Würzburg, IHS)

 

Das Webinar findet virtuell über Microsoft Teams statt und wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung wird nach der Veranstaltung auch auf dem YouTube-Kanal des IHS veröffentlicht.

Teilnahme

 


In Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung