Kandidaten-Hearings für die wissenschaftliche Leitung des IHS abgeschlossen

(Wien, 25. Mai 2021) Am Institut für höhere Studien fanden heute die Hearings zur Neubesetzung der wissenschaftlichen Leitung mit den auf der Shortlist verbliebenen fünf Kandidaten statt. Die Bestellungskommission übermittelt nunmehr an das Kuratorium des IHS einen Dreiervorschlag, der die Bewertung der Eignung der Kandidaten darlegt. In der nächsten Kuratoriumssitzung am 30. Juni 2021 wird der neue wissenschaftliche Leiter des Instituts bestellt.


Dreistufiger Prozess zur Entscheidungsfindung

Die Bestellung der neuen wissenschaftlichen Leitung am IHS erfolgt in einem dreistufigen Prozess:

  1. Aus den eingelangten Bewerbungen erstellt die Bestellungskommission eine Shortlist von fünf BewerberInnen.
  2. Diese fünf KandidatInnen kommen zum Hearing. Auf Basis des Hearings erstellt die Kommission einen Dreiervorschlag für das Kuratorium.
  3. Das IHS Kuratorium bestellt mit einfacher Mehrheit die wissenschaftliche Leitung.


Bestellungskommission evaluiert die Eignung der Kandidaten

Neben Präsident Franz Fischler, Vizepräsident Caspar Einem und je einem Vertreter des Finanzministeriums und der Österreichischen Nationalbank sind darin auch drei Wissenschafterinnen vertreten: Regina Riphahn (zugleich Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats des IHS), Jutta Allmendinger und Sonja Puntscher-Riekmann.


Rückfragen

Paul Glück
+43 660 1505001
glueck(at)paulglueck.com