Hans Jonas-Zentrum Berlin
Fraunhofer-Institut für
Systemtechnik und Innovationsforschung
Consejo Superior de Investigaciones Científicas
 
 
 
 
  Kurzfassung


Das Projekt XENO unternimmt den Versuch, die öffentliche Debatte um ethische Aspekte der Xenontransplantation von Organen anzuregen und weiter voranzutreiben. Dazu wird eine dialogische Gesprächsmethode genutzt, der Neosokratische Dialog, der in den letzten Jahren international erfolgreich in der universitären Ausbildung, Erwachsenenbildung sowie zur Diskussion von Fragen der Wirtschafts- und Medizinethik angewandt wird. Im Projekt XENO sollen mit dieser Gesprächsmethode zentrale ethische Probleme der Xenotransplantation von verschiedenen gesellschaftlichen AkteureInnen (u.a. ForscherInnen, politische EntscheidungträgerInnen und interessierte Öffentlichkeit) diskutiert werden. Das Projekt XENO will dazu beitragen:
1. verantwortliche EntscheidungsträgerInnen, WissenschaftlerInnen, Betroffene und die interessierte Öffentlichkeit für ethische Probleme der Xenontransplantation zu sensibilisieren
2. die Verantwortung der verschiedenen gesellschaftlichen AkteurInnen im Bereich der Xenotransplantation zu diskutieren
3. die verantwortlichen EntscheidungsträgerInnen über die Ergebnisse der Neosokratischen Dialoge zu informieren
4. die kommunikativen Fähigkeiten von verschiedenen gesellschaftlichen AkteurInnen dahingehend weiterzuentwickeln, dass sie ethische Probleme der neuen Biotechnologien konstruktiv diskutieren können
Darüber hinaus, wird das Projekt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Spanien, Österreich und Deutschland bei der Durchführung des Neosokratischen Dialogs analysieren und auf Basis dieser vergleichenden Analyse klären, inwieweit die Methode geeignet ist, zu einer Weiterentwicklung der öffentlichen Debatte über ethische Probleme der modernen Wissenschaft und Technik beizutragen.
Das Projekt XENO besteht aus den Elementen:
1. Neosokratische Dialoge
2. Evaluation der Neosokratischen Dialoge
3. Monitoring des internationalen Diskussionstandes der Xenotransplantation
4. Verbreitung der Ergebnisse der Neosokratischen Dialoge über ethische Probleme der Xenotransplantation und der Erfahrungen mit dem NSD als Instrument partizipativer Technikbewertung.

 
 
 

Weiter