Ethikantrag stellen

Antrag Formalitäten

Folgende Projektinformationen sind beim Antrag notwendig:

1. Projekttitel

2. Projektförderung

3. Start- und Enddatum

4. Kurze Zusammenfassung des Projekts

5. Name des Antragstellers

6. Rolle

7. E-Mail-Adresse

8. Telefonnummer

9. die wesentlichen ethischen Herausforderungen beinhalten und der/die Antragstellerin zeigen, dass er/sie ethische Kriterien in dem Projekt berücksichtigt bzw. ethische Risiken weitestgehend vermieden werden

Download Antragsformular


Hinweis: Bevor ein Antrag eingereicht wird

Informiere Dich bitte hier über die ethischen Prinzipien, die das IHS bei der Bewertung von Anträgen zu Grunde legt. Die Projektleitung ist verantwortlich für die Einhaltung der ethischen Richtlinien in einem Projekt und für die Einreichung eines Ethikantrages. 

Die Ethikkommission empfiehlt offen ethische Herausforderungen im Projekt zu reflektieren. Hierbei können auf Basis der ethischen Kriterien folgende Fragen eine Rolle spielen:

  • Sind vulnerable Gruppen betroffen?
  • Können generell negative Gefühle bei bestimmten Personen im Laufe des Projektes hervorgerufen werden?
  • Welchen generellen Risiken sind TeilnehmerInnen der Studie ausgesetzt?

Nach dieser Reflektionsphase kann ein sogenannter „Risk Mitigation Plan“ entwickelt werden, der Strategien enthält, um die ethischen Herausforderungen des Projektes zu adressieren.

Entscheidung: Die Ethikkommission das Projekt und liefert nach ca. 2-4 Wochen eine Stellungnahme. Hier kann es zu Nachfragen seitens der Ethikkommission kommen, zur Klärung von bestimmten Sachverhalten im Projekt und zur gemeinsamen Abstimmung mit dem Antragsteller/ der Antragstellerin.