Detail

Event

1. Heinrich Neisser Lecture: Nachhaltige Entwicklung

Jun 19, 2017, 17:30 - 19:15, IHS, Josefstädter Strasse 39, 1080 Wien, Hörsaal E02

Was haben Praxistheorien und Verhaltensökonomie zu sagen? Eine sozialwissenschaftliche Kontroverse

Um politische Maßnahmen zu Förderung nachhaltiger Entwicklung gestalten zu können, haben in den letzten Jahren Verhaltensökonomie und Praxistheorien besonders an Bedeutung gewonnen. Doch wie stehen diese Ansätze zueinander? Und welche Erklärungs- bzw. Wirkungskraft haben sie wirklich? Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die beiden Ansätze miteinander ins Gespräch zu bringen und ihre Beiträge zur Förderung nachhaltiger Entwicklung zu analysieren.

Programm

Begrüßung
Dr. Franz Fischler, Präsident des IHS-Kuratoriums
 
Einleitende Worte
Univ. Doz.in Dr.in Beate Littig, Forschungsgruppenleiterin am IHS
 
kurze Buchpräsentation
PD Dr. Michael Jonas, IHS
Dr.in Angela Wroblewski, IHS
 
Hauptvortrag
Prof. Dr. Theodor Schatzki, Senior Associate Dean, Dean of Faculty, Professor of Philosophy and Geography, University of Kentucky
 
Kommentar
Prof. Dr. Martin Kocher, Direktor des IHS, Professor für Verhaltensökonomie Universität München
 
Diskussion
Dr. Fred Luks, Kompetenzzentrum nachhaltige Entwicklung , WU Wien
Mag.a Elfriede-Anna More, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
D.I. Josef Hackl, Umweltbundesamt
Dr. Werner Raza, Österreichische Forschungsstiftung für internationale Entwicklung (ÖFSE)

Die Heinrich Neisser Lecture findet einmal jährlich am IHS statt, um wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fragen mit gesellschaftspolitischer Relevanz öffentlich zu diskutieren. Sie ist zu Ehren von Univ. Prof. Dr. Heinrich Neisser benannt, der politische Spitzenpositionen der Republik eingenommen hat, als Sozialwissenschafter an verschiedenen Universitäten geforscht und gelehrt hat, und viele Jahre als Präsident des IHS die Geschicke des Instituts maßgeblich bestimmt hat.

Um Anmeldung wird unter event(at)ihs.ac.at gebeten.